Bericht über den Kata-Lehrgang am 20. Februar 2016 im Leistungsstützpunkt

Kata 20163

Am Samstag, 20.02.2016, fand der diesjährige Kata-Lehrgang im Leistungsstützpunkt der DJJU-NW in Bochum statt. Sechs Paare, die teilweise eine lange Anfahrt auf sich genommen hatten, fanden sich ein, um die beiden klassischen Kodokan-Katas, die Goshin-Jitsu-No-Kata sowie die Kime-No-Kate für die Prüfung zum 1. und 2. Dan, zu erlernen. Da unser Landesverband mittlerweile auf ein ganzes „Kata-Team“ zurückgreifen kann, war gewährleistet, dass sämtliche Jiu-Jitsuka eine intensive Betreuung erfahren konnten: Frank Hausmann und Dennis Schreier vermittelten die „Kata der Entscheidung“ (Kime-No-Kata), Wolfgang Raven und Ecki Witte die „Kata der modernen Selbstverteidigung“ (Goshin-Jitsu-No-Kata).
Obschon mit 21 respektive 20 Techniken die Katas einen recht großen Umfang haben, konnte durch den Ganztages-Lehrgang gesichert werden, dass die Novizen im Kata-Wesen sich zumindest schon einmal die Grobform der jeweiligen Kata aneignen konnten. Unterstützend wirkte hierbei die intensive und konzentrierte Arbeit der Paare, für die sich das Kata-Team zum Abschluss bedankte.
Für die nahe Zukunft unseres Landesverbandes steht daher zu erwarten, dass wir nach den nächsten Landesprüfungen wieder neue Jiu-Jitsuka in unserem Dan-Kollegium werden begrüßen können.

Kata 20164 Kata 20165 Kata 20166

 

 

 

Bericht vom Lehrgang Waffenabwehren

Am  06.02. fand in der Turnhalle des TV Durchholz der Lehrgang Waffenabwehr unter der Leitung von Stiek Farmanalle (3. Dan Judo, 1. Dan Jiu-Jitsu, 1.Dan Goju Ryu Karate) statt. Der Lehrgang wurde so gut besucht, dass die Räumlichkeiten gerade noch ausreichten um die Teilnehmeranzahl aufzunehmen. Stiek zeigte unterschiedliche Techniken zur Messer-, Stock- und Pistolenabwehr. Besonders begeistert waren die Teilnehmer über die Techniken zur Langstockabwehr. Es wurde sogar angeregt einen Lehrgang nur mit diesem Schwerpunkt durchzuführen. Stiek nahm sich beim Vorführen die Zeit, auf die Basistechniken, die sich hinter den, auf den ersten Blick, komplexen wirkenden Bewegungsabläufen stecken hinzuweisen. Dadurch wurde das Üben erleichtert und am Ende konnten alle Teilnehmer um einige Erfahrungen reicher und unverletzt nach Hause gehen.

Landeslehrgang Kontaktabwehren am 21.11.2015 in Witten

Kontakt

Am Samstag 21.11.2015 hat ein Lehrgang über die Abwehr von Kontaktangriffen in der Horst Schwarz Halle in Witten Durchholz stattgefunden. Erik Kreiskott, der den 6. Dan im Jiu Jitsu trägt, übernahm die Leitung. Nachdem man sich gemeinsam und intensiv mit Konditionsübungen und Koordinationsübungen aufgewärmt hatte, waren die zahlreichen erschienenen Teilnehmer bereit. Erik zeigte eindrucksvoll anspruchsvolle aber auch sehr effektive Abwehrtechniken gegen Handarmfassen und Würgeangriffe. Spannend war die Erkenntnis, dass manche Abwehrtechniken unter Hilfe der Hauswand abgewehrt werden konnten und diese in einige Techniken integriert werden können. Nach dreistündigem Training konnte die buntgemischte Truppe von Frauen und Männern jeglicher Gürtelfarbe und jeglichen Alters die Techniken gut nachvollziehen und auch selbst anwenden. Gegen Ende konnten alle Teilnehmer mit neuer zusätzlicher Erfahrung und gesteigertem Selbstbewusstsein versehen, unverletzt nach Hause gehen.

 

Kinder und Jugendlehrgang am 19.09.2015 in Stadtlohn

Der diesjährige Kinder- und Jugendlehrgang in Stadtlohn unter der Leitung der

Referenten Hans Werner Höing, 5.Dan und Serkis Gülbers, 4. Dan war mit 20

Teilnehmern vorwiegend aus den Vereinen DJK Stadtlohn und dem TV Vreden gut

besucht. Aufgrund der Graduierung der Jugendlichen haben die Referenten schöne

Messer- und Stockabwehrtechniken gezeigt. Da zwei Referenten zur Verfügung

standen, war es diesen möglich individuell auf die einzelnen Teilnehmer

einzugehen. Sie konnten somit intensiv auf die exakte Ausführung der einzelnen

Techniken eingehen. Allen Teilnehmern hat der Lehrgang viel Spaß gemacht.

Kinder und Jugend

 

Landeslehrgang Waffenabwehr am 21.03.2015 in Bochum

Am Samstag den 21.3.2015 wurde ein Lehrgang über Waffenabwehr im Landesstützpunkt Kentai in Bochum.

Stiek Farmanallee, der den 3. Dan im Judo und den 1. Dan im Jiu-Jitsu trägt, übernahm die Leitung.

Nach der gemeinsamen sanften Aufwärmphase unter anderem mit Hilfe der Aikido Fallschule, waren die 28 Teilnehmer bereit.

Stiek zeigte eindrucksvoll und mit spielerischer Leichtigkeit wirkungsvolle Abwehrtechniken gegen Angriffe mit der Pistole, dem Langstock (Jo), dem Kurzstock und zu guter Letzt mit dem Messer.

Die buntgemischte Truppe von Frauen und Männern konnten die gezeigten Techniken gut nachvollziehen und anschließend ausgiebig üben bis die nötige Perfektion erreicht wurde.

Gegen Ende konnten die Teilnehmer mit zusätzlichen neuen Erfahrungen und gesteigertem Selbstbewusstsein unverletzt nach Hause gehen.

Prüfung Vreden

Vreden März 2015

Vreden. Am Donnerstag, 26. März 2015, fand die Gürtelprüfung unserer Erwachsenengruppe unter der Leitung von Martina Beier (5. Dan) und Manuel Klinke (1. Dan) statt. Die Prüfung war ein voller Erfolg.

 

Sieben Prüflinge dürfen sich über Ihren neuen Gürtel freuen. Jonas Nacke, Max Pieters, Carolin Ostendarp, Sophie Nacke und Nils Wissing tragen jetzt mit Stolz den orangenen Gürtel (4. Kyu). Nico Tepass belegte seine erste Prüfung mit Bravour und darf jetzt den gelben Gürtel (5. Kyu) tragen. Die höchste Prüfung belegte Jannik Gruß. Er meisterte seine Prüfung zum blauen Gürtel (2. Kyu) mit Erfolg.

Auch wenn jeder vor seiner Prüfung so richtig nervös war, spätestens beim Betreten der Matte war die Aufregung vergessen und die volle Konzentration galt der Prüfung. Jeder einzelne Jitsuka zeigte in seiner Prüfung seine Fertigkeiten in den Grundtechniken, Angriffstechniken und Abwehrtechniken. In verschiedensten Kombinationen wurden die Techniken später auch in realistischen Verteidigungssituationen richtig angewendet und ausgeführt.

Von nun an sind alle Prüflinge berechtigt zum nächsten Training den nächsthöheren Gürtel zu tragen. Allen Prüflingen noch mal einen herzlichen Glückwunsch. Ein besonderer Dank geht auch an Simon Blickmann, Jannik Bok und Heiner Röring welche die Prüflinge perfekt als Uke (Verteidiger) unterstützt haben.

 

 

 

 

Wing Chun

wing chun

 

Beim diesjährigen Wing Chun Lehrgang stand das Prinzip der “Zentrallinie” im Mittelpunkt. Nach dem Einüben grundlegender Schläge, Tritte und Blöcken wurde durch die Wing Chung typische Verkettung der Basistechniken der Fokus immer wieder auf die Zentrallinie gelenkt. Durch das Ausrichten auf die Zentrallinie des Partners bzw. Gegners können die Wing Chun Techniken effektiv eingesetzt werden.

 

 

 

 

Landeslehrgang Waffenabwehren

Waffen 1

 

Am Samstag den 21.3.2015 fand ein Lehrgang über Waffenabwehren im Landesstützpunkt Kentai in Bochum statt.

Stiek Farmanallee, der den 3. Dan im Judo,1.Dan GoJuRyu Karate Do, und den 1. Dan im Jiu-Jitsu trägt, übernahm die Leitung.

Nach der gemeinsamen sanften Aufwärmphase unter anderem mit der Hilfe der Aikido Fallschule, waren die 28 Teilnehmer bereit.

Stiek zeigte eindrucksvoll und mit spielerischer Leichtigkeit wirkungsvolle Abwehrtechniken gegen Angriffe mit der Pistole, dem Langstock (Jo), dem Kurzstock und zu guter Letzt mit dem Messer.

Die buntgemischte Truppe von Frauen und Männer konnten die gezeigten Techniken gut nachvollziehen und anschließend ausgiebig üben bis die nötige Perfektion erreicht wurde.

Gegen Ende konnten die Teilnehmer mit zusätzlicher neuer Erfahrungen und gesteigertem Selbstbewusstsein unverletzt nach Hause gehen.

 

Waffen 2

Waffen 3

Waffen 4

Waffen 5

 

 

 

 

Bericht Kata-Lehrgang

Lehrgangsbericht des Kata-Lehrgangs im Leistungsstützpunkt des DJJU-Landesverbandes Nordrhein-Westfalen am 21ten Februar 2015

Kata2015

 

In unserem Leistungsstützpunkt der DJJU-NW in Bochum fand am 21ten Februar d. J. ein Kata-Lehrgang statt, zu dem sich endlich wieder einmal eine üppige Anzahl von Jiu-Jitsuka traf, um sich unter der Leitung von Egbert Witte (3. Dan) und Wolfgang Raven (5. Dan) Prinzipien und Techniken unterschiedlicher Katas anzueignen. Sekundiert wurden die beiden von Frank Hausmann und Dennis Schreier (beide 2. Dan), die den Lehrgang überdies nutzten, um die schöne, wenngleich auch nicht einfache Ju-No-Kata weiter zu vertiefen.

Im Mittelpunkt indes stand die Goshin-Jitsu-No-Kata als Kata der modernen Selbstverteidigung, die mit ihren 21 Techniken für die Prüfung zum 1. Dan obligatorisch ist. Darüber hinaus erlernten zwei Pärchen die Kime-No-Kata, die "Kata der Entscheidung", die auch durch den Einsatz von Tanto (Dolch) und Katana resp. Iaito (Langschwert) spektakulär ist.

Da es sich bei sämtlichen Jiu-Jitsuka um Anfänger_innen in den jeweiligen Katas handelte, konnten auf Grund des gedrängten Zeitraumes lediglich Grobformen vermittelt werden, so dass Wolfgang und Ecki abschließend allen Sportler_innen auf den Weg gaben, im weiteren Trainingsgeschehen zum einen die Reihenfolge sowie die Grobformen der Techniken weiterhin zu üben und zu habitualisieren, um sich zum anderen in einem Folgelehrgang dann den Feinschliff zu erarbeiten: Souveränität bei und Ausdrucksstärke im Vortrag von Katas erfordern eben einen langen Atem!

Prüferlizenz-/ und Dan Träger Austausch

um Prüferlizenz-/und Dan-Träger Austausch trafen sich am 31.01.2015 abermals zahlreiche Dan Träger in Bochum, um kontrovers über die zurückliegenden Prüfungen zu diskutieren.

Anschließend hatte jeder Dan-Träger die Möglichkeit seine Liebling Technik vorzustellen, damit diese von den anderen Teilnehmern geübt werden konnte.

Seit dem letzten Jahr findet dieser Lehrgang in der Kombination, Prüferlizenzlehrgang und Dan-Träger Austausch statt.

Karatelehrgang

Am 24.01.15 fand trotz der widrigen Wetterverhältnisse der Karate Lehrgang in Bochum statt.

Thomas Schwarz zeigte wie schon im Oktober des vergangenen Jahres die Grundtechniken im Shotokan Karate.

Da der Lehrgang im Oktober extrem gut bei den Teilnehmern ankam, existierte der Wunsch, diesen Kurs recht kurzfristig zu wiederholen. Diesem Wunsch kam der Vorstand der DJJU- NRW natürlich nach und legte auf dem Verbandstag im Dezember einen Folgetermin fest.

Auch dieses Mal waren die Teilnehmer mit Eifer bei der Sache und nahmen einige Tipps mit in den Trainingsalltag.

Aus den Vereinen

Sport statt Schokolade

Unter diesem Motto war die Prüfung am Samstag den 13.12.2014 ein voller Erfolg. Das wohl spannendste Türchen des diesjährigen Adventskalenders war wohl die Hallentür der Hoimar-von-Ditfurth-Realschule.

Am 13. Dezember durften Martina Beier (5. Dan), Jens Honermann (1. Dan) und Simon Blickmann (1. Dan) insgesamt 30 Kinden die Prüfung zum nächst höheren Gurt abnehmen. Spannend nicht nur für die Prüfer, sondern vor allen Dingen für jeden einzelnen Prüfling. Mit 30 Teilnehmern war es mal wieder eine sehr große Kinderprüfung und für alles auch eine überaus erfolgreiche Prüfung.

Alle Prüflinge mussten ihre Fähigkeiten in den Schwerpunktthemen Grundtechniken, Angriffstechniken und Abwehrtechniken zeigen und präsentierten, dass sie die verschiedenen Techniken sowohl in Trockenübungen als auch in realistischen Verteidigungssituationen richtig anwenden und ausführen konnten.

Zum nächsten Training werden Jan Iatrino, Nico Matterstock, Jonas Holtmann, Jonas Abbing, Theo Lansing, Melina Benson, Yamila Lütkenhorst, Theres Edler und Daniela Mekes den weiß-gelben Gürtel tragen.

Finn Kohler, Jonas Witte, Lara Dinkhoff, Jan Effing, Julian Resing, Linus Depenbrock, Simon Wissing binden sich ab sofort den gelben Gürtel um die Hüfte.

Bei Leonie Zimmer, Tabea Schwering, Franziska Wesseler, Pia Breuers, Nadine Keizers und Iris Keizers hält nun der gelb-orangene Gürtel den Anzug zusammen.

Den verdienten orangenen Gürtel werden ab heute Pia Winters, Marie Bussmann, Lukas Winters, Christoph Hübers, Juliane Severt, Charlotte Severt, Marian Benson, Pascal Hamachers und Max Milas tragen.

Von nun an sind alle Prüflinge berechtigt zum nächsten Training den nächsthöheren Gürtel zu tragen. Allen Prüflingen noch mal herzlichen Glückwunsch.

 

 

 

 

Vereinsprüfungen

Prüfung Vreden

 

Neun Jiu Jitsukas bestehen Prüfung


Im Rahmen der Gürtelprüfung der Abteilung Jiu Jitsu erreichten zuletzt neun Jiu Jitsukas den nächst höheren Rang in der traditionellen Kampfkunst. Vor der Prüfungskommission bestehend aus Martina Beier, 5. Dan (Schwarzgurt) und Manuel Fehmer, 1. Dan (Schwarzgurt) durfte jeder einzelne Prüfling sein Können zeigen. Wir gratulieren allen Prüflingen zu der bestandenen Prüfung.

Gute Kondition und Konzentration brauchte jeder Jiu Jitsuka beim Vorzeigen der verschiedenen Grundtechniken, Angriffstechniken und Abwehrtechniken sowie beim Zeigen des Erlernten in realistischen Verteidigungssituationen. Je nach Graduierung variierte die Anzahl der zu zeigenden Techniken.

Dieses Mal waren wieder die Farben Grün und Blau vertreten. Dabei erreichten…

… Daniel Roths, Jens Hagen, Luca Wiggering und David Lübbering ihren grünen Gürtel (3. Kyu).

…Nils Jöster, Jonas Ostendarp, Johannes Wienart, Kai Baumeister und David Assing ihren blauen Gürtel (2. Kyu).

Von nun an sind alle Prüflinge berechtigt zum nächsten Training den nächsthöheren Gürtel zu tragen. Allen Prüflingen noch mal herzlichen Glückwunsch und ein großes Dankeschön an die Uke. Macht weiter so.

Bericht Landeslehrgang Karate Grundtechniken

 

Grundlehrgang Karate


Am Samstag den 25.10.2014 fanden sich in der Wittener Horst-Schwartz–Sporthalle 19 Budoka ein, um sich vom Referenten Thomas Schwarz, in den Karate Grundtechniken unterrichten zu lassen.

Nach einem kurzen Aufwärm- und Dehnungsprogramm ging es an den strukturierten Aufbau der Karate Grundtechniken. Hierzu zählten Vordergründig:

- der richtige Stand

- Grundschläge

- Grundtritte

- Grundblöcke

aus dem Shotokan Karate.

Zu guter Letzt wurden alle erlernten Techniken in einer kurzen Kata zusammengefasst.

Alle Lehrgangsteilnehmer waren mit großem Eifer bei der Sache und würden sich auf einen Aufbaulehrgang freuen.

Der Dank geht an die Teilnehmer und den Referenten Thomas Schwarz.

Bericht Lehrgang "Hebel,Festleger"

 Lehrgang "Hebel,Festleger und Transportgriffe in Kombination" in Bochum

Am 27.9.2014 trafen sich rund 15 hochmotiviert Teilnehmer im Landesstützpunkt in Bochum zum Lehrgang "Hebel,Festleger und Transportgriffe in Kombination".
Nach dem Einüben grundlegender Bewegungsabläufen stand die Anwendung verschiedener Hebel und Festleger im Mittelpunkt.
Hierbei wurde insbesondere auf eine präzise und damit effektive Ausführung der einzelnen Hebel Wert gelegt.
Zum Abschluss wurden mehrere Hebel als Verkettung ausgeführt, so dass die Teilnehmer viel neues Wissen und Details mit in ihre Heimat-Dojos mitnehmen konnten.

Lehrgang vom 28.06.2014 mit helder Nunes

Gruppe Helder

 

Am 28.06.2014 war es endlich soweit, Helder Nunes aus Portugal war zu Gast im Landesstützpunkt der DJJU NRW.

25 Budokas waren gekommen um einen extrem kurzweiligen und interessanten Lehrgang zu erleben. Nach einem knackigen und anspruchsvollen Aufwärmprogramm ging es in die Techniken. Helder baute die einzelnen Elemente sinnvoll aufeinander auf, so dass jeder in kürzester Zeit, die Techniken mit seinem Uke einstudieren konnte.

Helder Nunes, der bei der portugiesischen Polizei beschäftigt ist, legt besonderen Wert auf die Ausführung der Techniken unter SV Aspekten.

Nach vier sehr anstrengenden Stunden ging ein Lehrgang zu Ende, den die anwesenden Budosportler in sehr guter Erinnerung behalten dürften. Jeder Teilnehmer konnte sicherlich einiges in den Trainingsbetrieb mitnehmen.

Wir danken Helder auf diesem Wege nochmals für einen tollen Tag, und freuen uns auf ein Wiedersehen.

Hier noch einige Eindrücke vom Lehrgang:

Helder 1Helder2

Helder3Helder4

Helder5Helder6

 

 

 

 

 

Landesprüfung Bochum

Landesprüfung frühjahr 14

 

Am 10.05.2014 fand im Leistungstützpunkt Bochum die erste Landesprüfung 2014 statt.

Vor der Prüfungskommission, bestehend aus Martina Beier (TV Vreden), Klaus Lampe (DJK Dülmen) und Hans Werner Höing (DJK Stadtlohn), erreichten folgende Sportler die nächst höhere Graduierung:

Tobias Gesing zum 3. Dan (TV Vreden)

Frank Hausmann zum 2.Dan (Kentai Bochum)

Peter Höhnerhaus,Martin Czwalinna,Martin Böhmer und Vincent Schweinsberg zum 1.,Kyu (alle Kentai Bochum).

Jiu Prüfungen in Vreden

prüfung vreden

 

 

Prüfung bestanden!

Am 27.03.2014 fand bei uns in Vreden wieder unsere halbjährliche Jiu Jitsu Gürtelprüfung statt. Nach langer und intensiver Vorbereitung in den letzten Monaten, bestanden alle 13 Jiu Jitsukas erfolgreich die Prüfung zum nächsten Gürtelgrad.

Jiu Jitsu kann man sinngemäß übersetzen als ”die sanfte Kunst” der Selbstverteidigung. Beim Jiu Jitsu wird der Angriff des Gegners ausgenutzt, um diesen gegen den Angreifer selbst zu nutzen und ihn zu überwältigen. Nach dem Prinzip ”siegen durch nachgeben” wird dem Angriff durch schnelles
Ausweichen entgegnet, durch den Einsatz einer Technik der Gegner abgewehrt und anschließend kontrolliert.

Zu den Anforderungen der Gürtelprüfung gehören ausweichen, blocken, schlagen, treten, werfen, hebeln, würgen, festlegen/sistieren und transportieren, als auch bei den Erwachsenen der Kampf mit Waffen. Die Prüfer Martina Beier, 5. Dan und Manuel Fehmer, 1. Dan, waren mit den Ergebnissen sehr zufrieden und freuen sich auf das weitere Training für höhere Graduierungen.

Ab sofort dürfen Nils Wissing, Max Pieters und Jonas Nacke mit Stolz den gelben Gürtel tragen.

Jannik Gruß, Marzena Tielkes, Stefanie Brüggemann, Judith Schüring, Ron Rietig, Moritz Plewa, Michael Sauer und Bernd Honermann binden sich ab jetzt den grünen Gürtel um die Hüfte.

Die zwei höchsten Gürtel dieser Prüfung erlangten Janina Overbeck und Sophia Wenning. Beide sind ab jetzt stolze Träger des blauen Gürtels.

Der Verein gratuliert an dieser Stelle allen Jiu-Jitsukas zu ihrer erfolgreich abgelegten Prüfung! Von nun an sind alle Prüflinge berechtigt zum nächsten Training den nächsthöheren Gürtel zu tragen. Allen Prüflingen noch mal einen herzlichen Glückwunsch. Wir sind sehr stolz auf euch. Ein  besonderer Dank geht auch an alle Zuschauer, Eltern, Freunde und Geschwister.

Bericht Kata-Lehrgang in Vreden

Kata2014

Beim diesjährigen Kata-Lehrgang, den der TV Vreden in seiner ausreichend dimensionierten und schönen Trainingshalle bei vorzüglicher Verpflegung der teilnehmenden Jiu-Jitsuka ausrichtete, wurde gleichsam in einer 'tour de force' innerhalb nur eines achtstündigen Lehrgangs durch das Kata-Team der DJJU-NW sechs Jiu-Jitsu-Paaren die Grobform sowohl der Goshin-Jitsu-No-Kata für die Prüfung zum 1. Dan als auch diejenige der Kime-No-Kata für den 2. Dan vermittelt; ein Paar konnte sich darüber hinausgehend den Feinschliff für die Kime-No-Kata erarbeiten.

Durch das konzentrierte und engagierte Arbeiten aller Teilnehmer steht zu erwarten, dass bei den nächsten Landesprüfungen ? grundgelegt durch die Präsentation ausdrucksstarker Katas ? neue Dan-Graduierungen vergeben werden können.

Kata2014-2

Kinder- und Jugendlehrgang in Vreden

v

Kinder und Jugend 2014

Kinder sind ein Teil unserer Zukunft, auf der Matte und abseits der Matte

Nicht nur die Kampfsportler unserer Erwachsenen Gruppe besuchen Lehrgänge um sich noch besser auf ihre nächste Gürtelprüfung vorbereiten zu können, auch unsere Kinder und Jugendlichen haben die Möglichkeit an Lehrgängen teilzunehmen.

Am Samstag den 15.02.2014 nahmen insgesamt 56 Schüler die Gelegenheit wahr, beim Kinder- und Jugendlehrgang in Vreden einen Nachmittag mit Kampfsportlehrer Hans-Werner Höing (5. Dan) und Serkis Gülbers (4. Dan) aus Stadtlohn zu trainieren. Neben einem großen Anteil der Jiu Jitsu Schüler aus Vreden waren auch einige Schüler aus Stadtlohn dabei. Sogar aus Kamen reisten ein paar Kinder an um mehr lernen zu dürfen.

Das qualifizierte Trainerteam hatte sich ein vielseitiges Programm aus den Bereichen Jiu Jitsu und Judo ausgedacht bei dem alle Kinder hochmotiviert und voller Elan zahlreiche Übungen und Techniken ausprobieren und üben konnten.

Der Nachmittag machte allen ersichtlichen Spaß und die Lust auf den nächsten Lehrgang ist eindeutig größer geworden. Jedes Kind hatte innerhalb der Trainingsgruppe seine ganz individuellen Erfolgserlebnisse, was für die Motivation und Entwicklung der Kinder enorm wichtig war. So wollten alle bei so einem Kinderlehrgang unbedingt wieder mitmachen.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei Serkis und Hans-Werner für alle neuen Erkenntnisse und auch Martina Beier die unterstützend mitwirken konnte.

Wer Lust und Zeit hat unseren Sport kennenzulernen und unter 14 Jahren ist, ist jeden Samstag ab 14 Uhr bis 15:30 Uhr oder 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr in der Trunhalle der Hoimar-von-Ditfurth-Realschule zu einem kostenlosen Probetraining eingeladen.

Prüferlizenzlehrgang und Danträger

Prüferlizenz

 

Am 25.01.2014 trafen sich 25 Danträger zum ersten Lehrgang im Jahr 2014.

Ertsmals wurde der Lehrgang als Kombination von Prüferlizenzlehrgang und Dan-Träger Austausch ausgerichtet. Diese Art der Ausrichtung, kam bei allen Teilnehmern gut an, und wird in Zukunft wahrscheinlich weiterhin in dieser Form stattfinden.

Kinder und Jugendprüfung in Vreden (08.01.2014)

35 Kinder bestanden ihre Prüfung im Jiu Jitsu

Kinderprüfung Vreden

Es war die letzte Prüfung in diesem Jahr. 2013 verlassen wir mit einem guten Gefühl und nehmen die schönen Ergebnisse mit in das neue Jahr.

Vreden. Am Samstag, 14. Dezember 2013, fand die Gürtelprüfung unserer Kindergruppe unter der Leitung von Martina Beier (5. Dan) und Manuel Fehmer (1. Dan) statt. Die Prüfung war ein voller Erfolg, was die gute Zusammenarbeit mit den Übungsleitern Simon Blickmann (1. Dan), Jens Honermann (1. Dan) und Phillip Nienhaus (1. Dan) widerspiegelte. Da sich alle Kinder motiviert der Prüfung stellten, freuten sich die Verantwortlichen besonders, dass alle bestanden haben.

Auch wenn jedes Kind vor der Prüfung so richtig nervös war, spätestens beim Betreten der Matte war die Aufregung vergessen und die volle Konzentration galt der Prüfung.

Die Kinder zeigten in ihrer Prüfung Grundtechniken, Angriffstechniken und Abwehrtechniken. Diese mussten die Prüflinge in Trockenübungen als auch in realistischen Verteidigungssituationen richtig anwenden und ausführen.

Ab sofort dürfen Charlotte Severt, Juliane Severt, Eva Severt, Amelie Resing, Jan Niklas Hüning, Ben Tenspolde, Paul Claushues, Simon Wissing und Alexander Almering ihren weißen Gürtel gegen den weiß-gelben Gürtel tauschen.

Mia Esseling, Sophie Wesseler, Sinar Kramer, Malte Blickmann, Tabea Schwering, Leonie Zimmer, Nadine Keizers, Iris Keizers, Pia Breuers, Franziska Wesseler und Julia Hamacher tragen ab sofort Gelb.

Lukas Winters, Christoph Hübers, Pascal Hamachers, Marian Benson, Ben Treptow, Pia Winters, Marie Bußmann und Tilo Overbeck binden sich ab jetzt den gelb-orangenen Gürtel um die Hüfte.

Über ihren neuen orangenen Gürtel freuen sich Lena Efing, Ann-Christin Heuer, Jens Hagen, Daniil Beckmann, Tom Leonard, Lars Blickmann, Benno Thilkes.

Den höchsten Gürtel dieser Prüfung machte Jannik Hoffschlag. Er ist ab jetzt stolzer Träger des grünen Gürtels.

Von nun an sind alle Prüflinge berechtigt zum nächsten Training den nächsthöheren Gürtel zu tragen. Allen Prüflingen noch mal einen herzlichen Glückwunsch. Wir sind sehr stolz auf euch. Ein besonderer Dank geht auch an alle Zuschauer, Eltern, Freunde und Geschwister und an alle, die für das leibliche Wohl gesorgt haben.

Wer Lust hat unseren Sport kennenzulernen und mindestens 14 Jahre alt ist, ist dienstags und donnerstags in der Zeit von 19:30 – 21:30 Uhr in der Turnhalle der Hoimar-von-Ditfurth-Realschule zu einem kostenlosen Probetraining herzlich eingeladen. Das Kindertraining findet jeden Samstag ab 14 Uhr bis 15:30 Uhr und 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr statt.

Bericht zur Vereinsprüfung Kodokan

Gelungener Start ins neue Jahr

 

Am 02.01.2014 legten 5 Schüler des Kodokan Olsberg die Prüfung zum 5ten und 4ten Kyu ab.

 

Für die Prüflinge zum 5ten Kyu war es die erste Prüfung und dementsprechend hoch war ihre Nervosität. Diese jedoch wurde schnell abgelegt und die Prüfungen mit voller Konzentration durchgeführt.

 

Insgesamt wurden gute Leistungen gezeigt und dementsprechend verdient erreichten alle Prüflinge den nächsten Kyu-Rang.

 

So kann das Jahr weiter gehen!

Kodokan02012014

 

Wie sagt man so schön: Nach der Prüfung ist vor der Prüfung...

 

 

Allen Sportlern ein erfolgreiches und verletzungsfreies Jahr 2014

Bericht zur Bundesprüfung

Bundesprüfung in Niedersachsen mit starker NRW-Beteiligung

 

Am 7ten Dezember 2013 fand in Twistringen/Niedersachsen eine Bundesprüfung statt, die diesmal unter dem Zeichen einer starken NRW-Beteiligung stand. Gleich vier Paare unseres Landesverbandes absolvierten erfolgreich ihre Prüfungen: Aus Brilon legte Thorsten Bähr mit seinem Partner die Prüfung zum 1. Kyu ab. Und von Kentai Bochum kamen gleich drei Paare, die alle unter der Trainerin Doris Pohl ihre Ausbildung erfuhren:

Dennis Schreier erlangte mit seinem Partner Frank Hausmann den 2. Dan, Thomas Schwarz legte mit seiner Partnerin Susanne Kuhles die Prüfung zum 3. Dan ab, schließlich erwarb Wolfgang Raven, gemeinsam mit Ecki Witte, den 5. Dan. Die souveränen Leistungen fanden ihre Grundlegungen bereits in der ausdrucksstarken Präsentation der Kime-No-Kata, der Ju-No-Kata und der Koshiki-No-Kata, so dass die Prüfungskommission (Doris Pohl, 8. Dan; Rainer Grytt, 8. Dan; Josef Georgi, 5. Dan) bei der Übergabe der Urkunden als Fazit festhielt, dass es sich bei der Präsentation auf dieser Bundesprüfung insgesamt um eine überdurchschnittliche Leistung handelte.

Allen Prüflingen ist also der Glückwunsch auszusprechen, mit solchen Leistungen kann sich unser Landesverband bundesweit sehen lassen!

Bericht Landesprüfung (11.11.2013)

Zu einem geschichtsträchtigen Datum, am 9ten November, fand die diesjährige (Herbst-) Landesprüfung im Dojo des Landesstützpunktes in Bochum statt. Verletzungs- und krankheitsbedingt war die Gruppe der Prüflinge im Vorfeld leider auf nur drei Kandidaten zusammen geschrumpft, die sich dann der Prüfung zum 1. Dan stellten. Nachdem diese anfangs die neue und deutlich dynamischere Version der Goshin-Jitsu-No-Kata zur Zufriedenheit der Prüfungskommission demonstriert hatten, dokumentierten die Prüflinge anschließend im Vor- und Hauptprogramm Techniken auf einem überdurchschnittlichen Niveau. Nach den abschließenden freien Angriffen durften folgende Jiu-Jitsuka dann die Prüfungsurkunde und den 1. schwarzen Gürtel entgegennehmen:

? Philipp Nienhaus

? Jens Honermann

? Simon Blickmann

Alle drei Jiu-Jitsuka trainieren seit Jahren beim TV Vreden, so dass sich ihr Erfolg auch der langjährigen guten Arbeit ihrer Trainerin, Martina Beier (5. Dan), verdankt.

 

 

 

 

 

Bericht Bundesprüfung in Dülmen

Am 27ten April 2013 fand eine vom Landesverband NRW ausgerichtete (kleine aber feine) Bundesprüfung in Dülmen statt, für die als Prüfer_In Doris Pohl aus Bochum (8. Dan), Karl-Heinz Rauck vom Landesverband Hessen und Andreas Eggert aus Sachsen-Anhalt (beide 6. Dan) gewonnen werden konnten. Thomas Wissing vom TV Vreden erlangte die Graduierung zum 1. Kyu, und Klaus Lampe (2. Landesvorsitzender der DJJU-NW) vom DJK Dülmen hat mit Erlangung des 5. Dan seine letzte durch Ablegung einer Prüfung zu erwerbende Graduierung erreicht. Beiden Prüflingen hierzu einen herzlichen Glückwunsch, verbunden mit dem großen Dank an die beiden auswärtigen Prüfer, die eine recht lange Anfahrt auf sich genommen hatten!

 

 

Bundesprüfung 27.04.13

Bericht vom Kata Lehrgang

Lehrgangsbericht Kata-Lehrgang am 16. März 2013 im Landesstützpunkt Bochum

Kata2013

Am Samstag, 16.03.2013, trafen sich insgesamt zwölf Jiu-Jitsuka zum diesjährigen und ganztägigen Kata-Lehrgang, der wieder einmal von Wolfgang Raven (4. Dan) und Ecki Witte (3. Dan) geleitet wurde. Drei Paare trafen sich, um die Goshin-Jitsu-No-Kata zu erlernen, zwei Paare erarbeiteten sich die Kime-No-Kata und ? endlich wieder einmal ? zeigte sich ein Pärchen an der schönen Ju-No-Kata interessiert, für deren Vermittlung Susanne Kuhles (4. Dan) als Korreferentin gewonnen werden konnte.

Obschon mit 21 Techniken für die Kata zum ersten Dan, 20 Techniken für die Kata zum zweiten Dan sowie 15 Techniken für die Ju-No-Kata das Programm recht dicht war, konnten sich die Anfängerinnen und Anfänger auf Grund ihres intensiven und konzentrierten Trainings zumindest die Grobform erarbeiten; den Feinschliff erarbeiten sich die Fortgeschrittenen.

Landesprüfung 11.11.13

Zu einem geschichtsträchtigen Datum, am 9ten November, fand die diesjährige (Herbst-) Landesprüfung im Dojo des Landesstützpunktes in Bochum statt. Verletzungs- und krankheitsbedingt war die Gruppe der Prüflinge im Vorfeld leider auf nur drei Kandidaten zusammen geschrumpft, die sich dann der Prüfung zum 1. Dan stellten. Nachdem diese anfangs die neue und deutlich dynamischere Version der Goshin-Jitsu-No-Kata zur Zufriedenheit der Prüfungskommission demonstriert hatten, dokumentierten die Prüflinge anschließend im Vor- und Hauptprogramm Techniken auf einem überdurchschnittlichen Niveau. Nach den abschließenden freien Angriffen durften folgende Jiu-Jitsuka dann die Prüfungsurkunde und den 1. schwarzen Gürtel entgegennehmen:

Philipp Nienhaus

 Jens Honermann

Simon Blickmann

Alle drei Jiu-Jitsuka trainieren seit Jahren beim TV Vreden, so dass sich ihr Erfolg auch der langjährigen guten Arbeit ihrer Trainerin, Martina Beier (5. Dan), verdankt.

 

 

 

 

 

 

Budowochenende mit Alain Sailly

Am 7. + 8.07.12 fand im Dojo der Sportschule Kentai das Budowochenende mit Alain Sailly statt.

Alain1

21 Kampfsportbegeisterte machten sich auf, um mit Kyoshi Alain Sailly ein paar lehrreiche Stunden auf der Matte zu verbringen.

Alain Sailly der in den Sportarten  

Goshindo 7. Dan
Ju Jutsu  6. Dan
Judo 2. Dan
Sambo Lehrer
Lehrer für Ringen
All Sport Lehrer

zu Hause ist, hatte diesesmal Techniken mit dem Ude-Garami Armhebel im Gepäck.

P3.jpg
 

 Eindrucksvoll bewies er, wie vielseitig diese Technik anzuwenden ist.

Hier noch ein paar Eindrücke von einem tollen Lehrgang:

 

P2.jpg
 
P4.jpg 
 
P5.jpg 

  Dank an Alain

 

 

 

 

Landeslehrgang Kata

Unter der Anleitung von „Ecki“ Witte und Wolfgang Raven trafen sich am Sonntag, 10 Jiu Jitsuka zum regelmäßig stattfindenden Kata Lehrgang.

Kata Gruppe

Nach einer kurzen Einleitung und einem knackigem Aufwärmen, ging es diesmal um das Erlernen der Goshin-Jitsu-No Kata, Ju-No-Kata und Itsutsu-no-kata.

Runde   Zugi ashi

Alle Teilnehmer waren mit viel Elan und Wissensdurst bei der Sache. Immer wieder wurden die Einzeltechniken von den beiden Referenten eindrucksvoll vorgeführt, um dann von den Kata-Paaren geübt zu werden.

Ecki Wolle  kata1

kata2  Kata3

Nach anstrengenden Stunden verließen die Teilnehmer das Landesdojo und können sich gut gerüstet in ihren Heimatvereinen auf die jeweiligen Dan-Prüfungen vorbereiten.

Unser Dank gilt wie immer den Referenten, in diesem Fall Ecki und Wolle.

 

 

 

 

Landeslehrgang Wing Chun

Am 10.03.12 fand im Leistungsstützpunkt der DJJU NRW in Bochum ein weiterer sehr interessanter Lehrgang statt.

Thema diesmal war die chinesische Kampfsportart  „Wing Chun“.

Referent Thomas Schrödter konnte an diesem Nachmittag über 50 Teilnehmer auf der Matte begrüßen.

Wing Chun

Wing Chun

Wing Chun basiert im Wesentlichen auf folgende Prinzipien:

1. Ist der Weg frei, stoße vor

2. Stößt du auf Widerstand, bleibe kleben

3. Ist der Widerstand zu stark, gib nach

4. Zieht sich der Gegner zurück, folge

 

Auf den folgenden Fotos, kann man erahnen mit wie viel Ehrgeiz und Spaß die Jiu Jitsuka bei der Sache waren.

        Wing Chun                                    Wing Chun

 

Wing Chun

 

        Wing Chun                              Wing Chun

 

 Nach drei sehr lehrreichen und anstrengenden Stunden verließen alle Budo Sportler um einige Erfahrungen reicher das Dojo Richtung Heimat.

Auf diesem Wege nochmals vielen Dank an Thomas und seiner Partnerin.

 

 

 

 

Taping Lehrgang

Am 26.02.12 trafen sich gut 20 Budo Sportler zu einem Lehrgang mit dem Thema

„TAPINGTECHNIKEN BEI SPORTVERLETZUNGEN“.

 Martin Lindemann, Physio-Manual Therapeut und Osteopath, erklärte zusammen mit seiner Assistentin die verschiedenen Tapingtechniken und Anwendungsgebiete. Anschließend wurden verschiedenste Gelenke, unter Fachkundiger Anleitung, von den Teilnehmern getaped.

      

 

 

Ein besonderes Highlight war das Kinesio-Taping®.

Die Kinesio Taping Therapie nutzt im Wesentlichen zwei Effekte. Zum einen die Stimulation der Hautrezeptoren und damit verbunden eine Schmerzdämpfung und Tiefensensibilität. Hierdurch kann gezielt Einfluss auf das komplexe Zusammenspiel von Muskeltonus, Gelenke, Bänder und Nerven genommen werden.

Tape 2                                              Tape 3

Nach intensiver Erklärung und Vorführung einiger Anwendungsmöglichkeiten, durften wieder alle Teilnehmer selbst Hand (Tape) anlegen.

Nach gut 4 Stunden endete ein sehr interessanter und lehrreicher Kurs.

 

 

 

 

"Lehrgang Hebel und Festleger in Kombinationen"

 

Am 14.01.2012 war es wieder soweit. Zum ersten Lehrgang im neuen Jahr begrüßte unser Landesvorsitzender Erik Kreiskott, über 40 Teilnehmer.


Gruppe 14.1..jpg

  Thema zum Jahresauftakt:  "Hebel und Festleger in Kombinationen"

Nach einem schweißtreibenden Aufwärmprogramm,


Aufwaer 14.1..jpg

 ging es stufenweise an die Techniken. Erik zeigte einzelne Hebel, die anschließend in Drillform verinnerlicht wurden.

 

Erik 14.1..jpg

Peter 14.1..jpg

 

Anschließend wurden die Techniken in SV Situationen angewendet und geübt.


Swenja 14.1..jpg 

 

Nach 3 Stunden intensiven Trainings verließen die anwesenden Budokas, um einige Erfahrungen reicher, den Leistungsstützpunkt. Bis zum nächsten Lehrgang gibt es nun wieder einiges, was in den einzelnen Vereinen ins Trainingsprogramm einfließen kann.

Im Namen aller Teilnehmer, möchten wir uns nochmal bei Erik und seinen Uke´s für ein kurzweiliges Seminar bedanken.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Ihnen ein angenehmeres Surfen zu ermöglichen.  Mehr Informationen
einverstanden